23
Feb

Der Fachbuchautor, Zimmerermeister und Sachverständige Gerrit Horn, der den Fachbuch-Klassiker „Holzrahmenbau“ völlig neu überarbeitet hat, gibt am 18. März 2021 exklusiv für das Holzbauzentrum*Nord ein Online-Seminar zum Thema „Barrierefrei Bauen mit Holz“. Hier wird aufgezeigt, wie man ein Holzgebäude – unter Beachtung der Länderanforderungen  – barrierefrei plant und was in der Detailplanung und – ausführung berücksichtigt werden muss.

Inhalte des Online-Seminars

  • gesetzliche und normative Anforderungen an barrierefreies Bauen
  • Umsetzung im Holzbau: barrierefreie Übergänge an Hauseingangstüren und Terrassen bzw. Balkonen
  • Betrachtung verschiedener Regeldetails am Sockel bei Höhe Außenterrain = Höhe Oberkante Fertigfußboden im EG
  • barrierefreie Grundrissplanung
  • Weitere Planungs- und Ausführungshinweise für barrierefreie Gebäude

Weitere Informationen zum Seminar gibt es hier

——————————————

Im Januar 2021 ist das Standardwerk  „Holzrahmenbau“ in der 6. Auflage erschienen. Es ist nunmehr seit fast 30 Jahren etabliert und ist aus der Zimmerei oder dem Holzbauplanungsbetrieb nicht mehr wegzudenken. (bestellbar ist es hier)

Das Fachbuch stützt sich auf die Ausführungsdetails, die auf der Baustelle übliche Praxis sind und sich bautechnisch als schadenfrei bewährt haben. Dazu zählen unter anderem diffusionsoffene Konstruktionsdetails bei Außenwänden. Besonders hilfreich sind neben den Kennwerten zu Wärmeschutz, Schallschutz und Brandschutz die vielen Anschluss- und Fügedetails.

Aus dem Inhalt des Buches:
– Allgemeine Entwurfsgrundlagen: Schallschutz, Brandschutz, Wärmeschutz, Luftdichtes Bauen, Haustechnik
– Bauteile: Außen- und Innenwände, Geschossdecken, Dächer, Treppen
– Baustoffe, Bauprodukte: Zulassungen, Holz in der Konstruktion, Beplankungswerkstoffe
– Details: Sockel, Außenwand, Innenwand, Decken-, Dach- und Fensteranschlüsse
– Haustechnik im Holzbau: Montage Sanitär, Elektroinstallationen

Autor des Fachbuches ist Dipl.-Ing. Gerrit Horn, Zimmermeister, Architekt, ö.b.u.v. Sachverständiger für das Zimmererhandwerk (HWK der Pfalz).

Comments are closed.