Holzbaupreise

Der Holzbaupreis für Schleswig-Holstein und Hamburg zeichnet realisierte Gebäude aus, die überwiegend aus Holz und Holzwerkstoffen sowie weiteren nachwachsenden Rohstoffen erstellt sind. Vorrangiges Ziel ist es, die Verwendung und Weiterentwicklung des ressourcenschonenden, umweltfreundlichen und nachhaltigen Baustoffes zu fördern. Die eingereichten Bauwerke sind von hoher gestalterischer Qualität sowie beispielhaft in der Umsetzung und entsprechen den Grundsätzen sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit. In die Bewertung wurden Ökologie, Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit in Betrieb und Unterhaltung bis hin zur Recyclingfähigkeit einbezogen. Die Bauwerke sollen insgesamt ein zukunftsweisendes Gesamtkonzept aufweisen.

Der Holzbaupreis wurde erstmalig 2009 unter Schirmherrschaft des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein und dem Landesbeirat Forst- und Holzwirtschaft des Landes Schleswig-Holstein verliehen. 2015 wurde er erstmals gemeinsam für Hamburg und Schleswig-Holstein verliehen. Im Rahmen des 8. Norddeutschen Holzbautages (ehemals Schleswig-Holsteinischer Holzbautag) fand 2020 die bisher letzte Verleihung des Architekturwettbewerbes „Bauen mit Holz in Schleswig-Holstein und Hamburg“ statt.

Derzeit befinden wir uns in der Vorplanung für die nächste Auslobung.

Holzbaupreis 2009
Holzbaupreis 2015
Holzbaupreis 2020
Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner