19
Jun

Quelle: ift Rosenheim

Neue Bauweisen und Anforderungen an die Dichtheit der Gebäudehülle führen zu immer komplexeren bauphysikalischen Zusammenhängen, die bei Unkenntnis oder Missachtung Tauwasseranfall und Schimmelpilzbildung zur Folge haben können. Um Schäden zu vermeiden, muss der Montage von Fenstern und Türen, den Bauteilanschlüssen sowie der inneren und äußeren Abdichtung eine besondere Aufmerksamkeit zukommen

Der „Montageleitfaden für Fenster und Haustüren“  des ift Rosenheim ist seit Jahren das Standardwerk. Er gibt den aktuellen Stand und die Regeln der Technik wieder und beschreibt ausführlich die theoretischen und baupraktischen Grundlagen für die Montage von Fenstern und Außentüren. Auf nunmehr ca. 350 Seiten werden die fachgerechte Abdichtung, Dämmung und Befestigung sowie die statischen und bauphysikalischen Grundlagen der Montage erklärt – wissenschaftlich fundiert und praxisnah.

Seit der Ausgabe 2014 haben sich etliche technische und normative Änderungen ergeben, die eine umfassende Überarbeitung des Montageleitfadens erforderten – insbesondere Änderungen der DIN 4108 (Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden), DIN 4109 (Schallschutz im Hochbau), DIN 18542 (Fugendichtungsbänder), DIN 18531/18533 (Bauwerksabdichtungen) sowie neue Regelungen zu Anforderungen an die Einbruchhemmung und Absturzsicherung.

Die wesentlichen Änderungen und Neuerungen im Detail:

  • Fundierte Erklärungen für die fachgerechte Dimensionierung der Befestigung und die Befestigung absturzsichernder Elemente zur vereinfachten Abstimmung mit der Bauaufsicht und dem Statiker.
  • Neue Regeln zur Befestigung von Bauelementen in hochwärmedämmenden Mauersteinen (auch für einbruchhemmende Elemente).
  • Detaillierte und praxisnahe Vorgaben für die Planung, Ausschreibung und Ausführung der kritischen Schnittstelle „Bauwerksabdichtung – Baukörperanschluss bei bodentiefen Elementen“.
  • 2-stufige Montage mit Vorabzargen als Einbauvariante mit Beschreibung der vielen Vorteile für Bauherrn, Planer und ausführende (inkl. angrenzende) Gewerke in einem extra Kapitel.
  • Neue Berechnung der Tabellen für wärmetechnisch normkonforme Baukörperanschlüsse zur einfachen Bestimmung des Psi und fRsi– Wertes gemäß den Änderungen der DIN 4108 als Grundlage für geforderte Nachweise, bspw. den Gebäudeenergieausweis.
  • Neue Musterbeispiele zur Vermeidung typischer Fehlerquellen („Gewerkeloch“, Elementkoppelungen) sowie zur barrierefreien Schwellenausbildung.
  • Neue wärmetechnische Berechnung aller Musterdetails in Kapitel 8 (Isothermen, Psi-Werte, fRsi) gemäß den Änderungen der DIN 4108.

Mit dem Montageleitfaden stehen Ihnen ein gutes Werkzeug zur Planung, Ausschreibung und Ausführung einer fachgerechten und mängelfreien Montage von Fenstern und Bauelementen zur Verfügung.

Dieser ist im Online-Shop des ift Rosenheim (mit Musterseiten) zum Preis von Euro 55,14€ erhältlich.

Quelle: ift Rosenheim

Der Kommentar zur DIN EN 14351-1 Fenster und Türen enthält die Produktnorm sowie die wichtigsten Fundstellen aus 225 Normen im Originaltext. Das Werk enthält somit alle erforderlichen Informationen und braucht für den Umgang mit der Produktnorm keine zusätzlichen Normen oder Regelwerke. Es werden Fachtechnik und juristische Aspekte in einem Werk kommentiert, um beide Seiten und deren Wechselwirkungen zu berücksichtigen. Dieser ist ebenfalls im Online-Shop des ift Rosenheim zu einem Preis von Euro 84,00€ erhältlich.

Wer den Montageleitfaden und der Kommentar zur DIN EN 14351-1 im Bundle bestellt kann sich einen Preisvorteil von 52€ sichern.

Comments are closed.