12
Jul

Ein Workshop ohne Powerpoint®!

Wer Bauphysik einmal anders erleben möchte ist herzlich zum Bauphysikzirkus eingeladen. Er macht die Phänomene der Bauphysik in einem Workshop ohne Powerpoint dafür mit vielen praktischen Versuchen im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar. Es ist tatsächlich möglich, Begriffe aus der Bauphysik, deren Entstehung und Wirkung mit eigenen Augen und Händen zu erleben und sie in einprägsamen Bildern abzuspeichern. Aus dieser eigenen Erfahrung heraus können Sie als nächsten Schritt Ihre eigene Argumentation entwickeln und sich von Halbwahrheiten Dritter trennen.
Sie werden überrascht sein, dass viele Experimente innerhalb weniger Minuten eindeutige, qualitative Erkenntnisse liefern – und bei einigen anderen sind Sie brennend gespannt, was nach zwei Stunden wohl passiert ist.

Inhalt
• Was ist Temperatur und wann kann ich diese auch richtig fühlen?
• Was sind die Unterschiede zwischen Wärmeleitung, Wärmestrahlung und Wärmekonvektion
• Wie erkläre ich die Begriffe Wärmewiderstand oder U-Wert?
• Was ist ein Wärmeübergangswiderstand?
• Welche Wirkung haben Wärmewiderstände auf die Oberflächentemperatur?
• Welchen Wärmeabstrahlungsfaktor hat eine Wandheizung?
• Wie erkläre ich Diffusion?
• Wie schnell diffundiert feuchte Luft?
• Ist die Diffusion durch Luft konstant?
• Wie lässt sich Luftfeuchte mit dem Taupunktspiegel darstellen?
• Wie viel Wasser wandert durch ein Bauteil mit definiertem sd-Wert pro Stunde
• Entsteht durch Thermik Überdruck oder Unterdruck?
• Welche Wirkung hat die Sorptionsfeuchte von Baumaterialien?
• Welch unvorstellbare Macht kann Wasser entwickeln?

Referent: Dipl.-Ing. (FH) Wilfried Walther

Informationen und Anmeldung

Comments are closed.