28
Sep

Norbert Lanz (Mitte, Zimmermeister und Sachverständiger) beim Testen der 3D-Brille Links: Jelde Borgmann, DhochN Digital Engineering GmbH, Rechts: Lothar Kutkowsky, Zimmerei Kutkowsky GmbH

Der Holzbautag war wie immer sehr gut besucht

Die 63. NordBau 2018 ist erfolgreich zu Ende gegangen. Mit über 63.800 Besuchern und 800 Ausstellern aus 13 Ländern war die größte Kompaktmesse für das Bauen im nordeuropäischen Ostseeraum gut besucht.
Der Fokus lag dabei in diesem Jahr ganz auf digitale Vernetzung beim Bau. Auch das HBZ* hatte sich die Themen Digitalisierung und BIM auf die Fahnen geschrieben und zeigte als Messe-Highlight das 3D-Laserscanning, das live von den Kollegen der DhochN Digital Engineering GmbH vorgeführt wurde.
Diese Technik revolutioniert die Vermessung, wird bisher aber erst von wenigen Unternehmen angewandt. Es handelt sich dabei um ein digitales Werkzeug für Baubetriebe, das eine schnelle dreidimensionale Erfassung von Gebäuden ermöglicht, die direkt in die Planung, Kalkulation und Umsetzung von Bauwerken einfließen kann. Beim Bauen im Bestand lässt sich beispielsweise der gesamte Ablauf optimieren, da nur einmal gemessen werden muss und durch die transparente Planung auch eine Kollisionsprüfung möglich ist.
Am 6. September 2018 fand der traditionelle Holzbautag der Landesfachgruppe Zimmerer und Holzbau statt. 

Er stand in diesem Jahr unter dem Thema „Fortschrittliche Holzprodukte und Systemlösungen für den Holzbau“ und legte sein Hauptaugenmerk auf das Zusammenspiel zwischen Planer und Ausführende.

Florian Wick von STEICO SE

Florian Wick (STEICO SE) gab Einblicke in den „Holzbau im STEICO System mit Stegträger und LVL Furnierschichtholz“ und zeigte, dass STEICO den Holzbau nicht neu erfindet, sondern weiterentwickelt. Das Hauptaugenmerk lag beim Stegträger, einem besonders leichten und energieeffizienten Bauteil von besonders hoher Festigkeit.

Thomas Graf (Holzbau FunderMax GmbH) stellte mit „FUNDERPLAN“ einen emissionsarmen Plattenwerkstoff für den modernen, ökologischen Holzbau vor. FunderPlan wird raumseitig als aussteifende Beplankung von Holzrahmenbauten eingesetzt und mittels Klammern oder Nägeln befestigt.

Wolfgang Neudörffer (Enno Roggemann GmbH & Co KG) stellte „’Superwood’ Fichte mit der Dauerhaftigkeit wie Eiche“ vor. Superwood ist ein schonend kernimprägniertes Fichtenbrett mit verbesserter Dauerhaftigkeit, die hält wie Eiche (Dauerhaftigkeitsklasse 2). Möglich wird dies durch den Einsatz von superkritischen CO2 als Trägersubstanz.

Arne Folger (Pollmeier Massivholz GmbH & Co. KG) referierte zu „BauBuche – Heimisches Laubholz erobert den konstruktiven Holzbau“. Die BauBuche findet vor allem dort Anwendung, wo hohe Lasten und Spannweiten anfallen.

Zahlreiche Planer, Ingenieure und Holzbauer verfolgten interessiert die Fachtagung. In der Pause und auch nach Ende der Veranstaltung folgten konstruktive Fachgespräche zwischen Referenten und Teilnehmern.
Velux unterstützte die Veranstaltung tatkräftig und fördert damit den Holzbau in Schleswig-Holstein.

Erik Preuß (Leiter HBZ*) und Georg Schareck (HGF BGV-SH) mit Vertretern von Presse, Verbänden und Industrie

Während der Messetage haben sich viele potenzielle Auftraggeber, ebenso Mitgliedsbetriebe und zahlreiche Gäste aus Verbänden und Industrie die Zeit genommen und besuchten unseren Stand in Halle 5.

Comments are closed.