19
Jan

Fachkongress „Gewaltig LEISE – Schallschutz IM HOLZBAU“

„Das Thema Schallschutz im Holzbau ist aktuell wie nie, denn Lärm wird immer häufiger als lästig und störend empfunden und führt zu zahlreichen Streitigkeiten zwischen Bauherr, Ausführendem und Planer.
Nicht zuletzt deshalb wurde die maßgebende Schallschutznorm -die DIN 4109- 2016 komplett überarbeitet. Sie regelt weiterhin die teilweise verschärften Mindestanforderungen an den baulichen Schallschutz und zeigt nun auch wesentlich umfangreichere Bauteilkataloge für die jeweiligen Bauweisen.

Aber „Welcher Schallschutz ist überhaupt geschuldet?
Was ist mit dem erhöhten Schallschutz?
Was mit dem bisherigen Beiblatt 2 von 1989?“
Und „Erzielt eine Holzbaukonstruktion genauso gute Schallschutzwerte wie andere Bauweisen?“

 

 

Diese Fragen werden von verschiedenen Experten und Praktikern auf dem Fachkongress diskutiert und Lösungen vorgestellt, wie genau dieses erklärte Ziel zu erreichen ist.
Passend dazu präsentieren verschiedene Aussteller Ihre Produkte und Lösungen rund ums Thema Schallschutz im Holzbau.“

Programmdetails und Anmeldung via Faxformular

Referenten:

  • Hr Roland Kurz vom Ingenieurbüro KURZ und FISCHER aus Winnenden
  • Hr Dipl.-Ing. Gerhard Hilz vom Ingenieurbüro Müller-BBM GmbH aus Planegg bei München
  • Hr Jörg Schröder, Marktmanager Trockenbau von Knauf Gips
  • Hr Dipl.-Ing. Michael Brunner, Field Engineer bei Rothoblaas

Aussteller:

 

Comments are closed.