10

Quelle: „Optische Mängel im Bild“, ISBN 978-3-481-03497-9

Abweichungen von der geforderten Maßhaltigkeit oder dem gewollten optischen Erscheinungsbild einer Bauteiloberfläche sind in der Beurteilung mitunter strittig. Im Baustellenalltag müssen hierzu vielfach Entscheidungen getroffen werden, z.B. in der Abnahmesituation.

Welche Abweichungen sind Mängel und zu beseitigen, wann kommt eine Minderung in Betracht?

Zielsetzung des Seminars ist eine Abgrenzung zwischen Toleranzen für Maßabweichungen bei Baupassungen und Abweichungen des optischen Erscheinungsbildes.
Das Seminar erläutert die Grenzen des Anwendungsbereiches der Toleranz-Norm DIN 18202. Die Grundlagen zur Beurteilung von optischen Mängeln und eine Matrix zur Unterscheidung zwischen nicht zu akzeptierenden bzw. zu akzeptierenden Abweichungen werden vorgestellt.

Das Seminar wendet sich an Ausführende in der Bauwirtschaft, Architekten und Ingenieure in der Planung, Ausschreibung und Bauüberwachung sowie an Sachverständige.

Referent: Dipl.-Ing. Univ. Ralf Ertl, IHK München und Oberbayern, ö.b.u.v. Sachverständiger für Schäden an Gebäuden

Datum der Veranstaltung:

Freitag, 11. Juni 2021

Uhrzeit:

10:00 - 12:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

Online

Kosten:

155 ,- € für Mitglieder HBZ*Nord 175 ,- € für Mitglieder BGV-SH/WBN, AIK SH und AK HH
195 ,- € für Gäste
Preise inkl. gsetzl. MwSt.



Anmeldung

Bitte melden Sie jede Person einzeln mit ihrem Namen an, das ist wichtig für das Ausstellen der Teilnahmebescheinigung. Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung per Post.


   

Vor- und Nachname*

Firma

Straße und Hausnummer*

PLZ und Ort*

Telefonnummer

E-Mail-Adresse*

Ich bin:
 Mitglied des HBZ*Nord Mitglied des BGV-SH/WBN, AIK SH oder AK HH Gast

* Mit der Datenschutzerklärung bin ich einverstanden.

(* = Pflichtfelder)

Comments are closed.