26

Quelle: Pixabay

Pflanzen auf dem Dach sind gut fürs Klima, kühlen die Luft ab, nehmen Schadstoffe auf und bieten Lebensraum für Bienen, Vögel und Schmetterlinge. Die Behörde für Umwelt und Energie (BUE) verlängert die Gründachförderung um weitere fünf Jahre bis 2025 und verdoppelt zugleich die Zuschüsse auf bis zu 100.000 Euro für Grundeigentümer.

Bei der Hamburger Gründachförderung geht es sowohl um die freiwillige Nachrüstung von Dächern mit einer Begrünung als auch um den Bau von Dachgärten auf Neubauten sowohl bei Wohn– als auch Gewerbegebäuden. Das heißt: gefördert werden Dachbegrünungen auf oberirdischen Geschossen von Wohn- und Nichtwohngebäuden, die nicht auf rechtlichen Regelungen basieren.

Die Beantragung der Fördermittel ist möglich ab einer geplanten Nettovegetationsfläche von 20 Quadratmetern und bei einer Dachneigung bis zu 30 Grad.

Die Zuschüsse gibt es bei der Hamburgischen Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg):

Tel.: (040) 248 46-345,

E-Mail s.hainz@ifbhh.de,

Weitere Infos unter www.ifbhh.de, oder www.hamburg.de/gruendach

 

 

Comments are closed.