06
Nov

Chancen und Risiken beim Begrünen
von Holz- und Trapezblechkonstruktionen

Neue Regeln entstehen oft aus einer erkannten Gefahr. Obwohl bereits seit einigen Jahren die Erfahrungen zu unbelüfteten Flachdachkonstruktionen in die Normung (DIN 68800) eingeflossen sind, ist dies noch nicht überall bekannt. Besonderes Augenmerk sollte auf die Begrünung oder Bekiesung von Dachkonstruktionen gelegt werden. Dabei geht es nicht immer um die Abdichtung von gedämmten Dachflächen. Auch Carports, Gartenhäuser, Garagen oder Hallen müssen fachgerecht konstruiert, abgedichtet und begrünt werden, damit keine schleichenden Schäden  entstehen. Dazu liegen jetzt auch die Flachdachrichtlinie in der neuen Version und die Dachbegrünungsrichtlinie der FLL e.V. im Gelbdruck vor. Denn Flachdächer sind sicher – wenn sie richtig aufgebaut sind.

Und auch die Baustellen müssen sicher eingerichtet und organisiert werden. So gewinnt das Thema der Verkehrssicherungspflicht immer mehr an Bedeutung. Die Referenten dieses Seminars, Spezialisten in ihren Fachgebieten, geben einen Überblick über aktuelle Regelwerke und Detaillösungen.

In der Mittagspause ist die Besichtigung des Geländes möglich.

 

Themen:

  • Flachdächer mit Holz ? – Sicher !
  • Langzeitsicheres und kostenoptimiertes Abdichten mit Kunststoffdachabdichtungssystemen
  • Dachbegrünung – Neue Regeln bekommt das Land!
  • Verkehrssicherungspflicht? ‐ Aber doch nicht für mich!!

Referenten:
Dipl.‐Ing. Erik Preuß, Leiter HBZ*Nord
Hans‐Joachim Ottengraf, Sika Deutschland
Dr. Martin Upmeier, öbv. Sachverständiger
RA Bernd Jürgens, Fachanwalt Versicherungsrecht

Einladungs- und Anmeldeflyer

Comments are closed.