27
Jul
0 No comments
 

Sehr geehrte Damen und Herren!

Der 07. Newsletter 2017 des Holzbauzentrum Nord informiert Sie wieder zu aktuellen Themen der Holzbauwelt.

__________________________________________

Inhalt

1.    Kein Fehlerlichtbogen Schutzschalter nach DIN VDE 0100-420
       notwendig

2.    Veranstaltungstipps

3.    Nordbau 2017 – vom 13. September bis zum 17. September

4.    Sommerferien des HBZ*

5.    Eine kleine Weisheit zum Schluss
__________________________________________

1.    Kein Fehlerlichtbogen Schutzschalter nach DIN VDE 0100-420
       notwendig

Die „Deutsche Kommission Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik e.V.“ (DKE) hat mit der DIN VDE 0100-420:2016-02 „Errichten von Niederspannungsanlagen“ Teil 4-42 „Schutz gegen thermische Auswirkungen“ ein Werk mit einer Übergangsfrist bis zum 18.12.2017 veröffentlicht. Bis dahin behält das Vorgängerwerk parallel seine Gültigkeit. Die neue Fassung verlangt beim Einbau von elektrischen Anlagen einen Einbau von Fehlerlichtbogen-Schutzeinrichtungen (AFDDs) – umgangssprachlich auch „Brandschutzschalter“ genannt.
Hierbei handelt es sich aber um die Veröffentlichung einer privatrechtlichen Vereinigung und ist damit nicht Bestandteil öffentlich rechtlicher Baunormen! Sie kann daher auch nicht als anerkannte Regel der Technik gelten!

Auf Nachfrage der führenden Holzbauverbände hat sich nunmehr das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) mit Schreiben vom 31.05.2017 zu dem Thema geäußert.

Aus dem Schreiben geht hervor, dass der zuständige Arbeitskreis Technische Gebäudeausrüstung der ARGE BAU den Sachverhalt am 01. und 02.12.2016 behandelt hat und einstimmig zur Auffassung gelangte, dass keine Notwendigkeit gesehen wird, Fehlerlichtbogen Schutzeinrichtungen zur Gefahrenabwehr zusätzlich zu den Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen und Leitungsschutzschaltern bauaufsichtlich zu fordern. Damit ist eine Anwendung dieser Norm in Deutschland aus bauordnungsrechtlichen Gründen nicht erforderlich.

Desweiteren wird darauf eingegangen, dass sowohl von Experten der betroffenen Fach- und Verkehrskreise die Forderungen dieser Norm für nicht gerechtfertigt erachtet werden als auch erhebliche Zweifel an der ausreichenden Beteiligung aller Fach- und Verkehrskreise geäußert werden. Selbst die Deutsche Kommission Elektrotechnik, Elektronik, Informationstechnik hat inzwischen erkannt, dass die DIN VDE 0100-420:2016-02 überarbeitet werden soll und sie auf die Liste der zu überarbeitenden Normen gesetzt.

Insbesondere Generalunternehmer sollten auf die Vorgängerfassung DIN VDE 0100-420:2013-02, welche die Brandschutzschalter nicht enthält, als Vertragsbestandteil verweisen oder die Sonderregelung zu den Fehlerlichtbogen Schutzeinrichtungen (Brandschutzschaltern) der DIN VDE 0100-420:2016-02 ausklammern.
Empfehlenswert ist hierfür insbesondere bei privaten Bauherren, dass der Auftragnehmer umfassende Hinweise zur Bedeutung des Schalters gibt. Der Auftragnehmer sollte somit über die Bedeutung eines Verzichts auf die nach DIN VDE 0100-420 geforderten Fehlerlichtbogen-Schutzeinrichtungen sowie die Auswirkungen und Folgen der Nichteinhaltung (unter Umständen auftretender Fehlerlichtbogen, der zur Brandursache werden kann) aufklären. Insofern kann natürlich auch darauf hingewiesen werden, dass Fachleute derzeit aus Gründen der Gefahrenabwehr keine Notwenigkeit sehen, neben Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen und Leistungsschutzschaltern weitere Schalter einzubauen (siehe Anhang). Der Unternehmer sollte die vertraglichen Regelungen bezüglich der verwendeten DIN VDE 0100-420 sowie eine etwaige Belehrung über die Auswirkungen – aus Beweisgründen – schriftlich verfassen.

2.    Veranstaltungstipps

Auch in der kommenden Seminarsaison bietet das HBZ* wieder zahlreiche Seminare, Workshops und Fachtage an. Nutzen Sie die Möglichkeit sich und Ihre Mitarbeiter auf den aktuellen Stand zu bringen und praktische Tipps und Tricks für den Alltag zu bekommen. Aktuelle Infos zum stetig wachsenden Fortbildungsprogramm finden Sie hier.

Auf folgende Veranstaltungen möchten wir Sie heute schon aufmerksam machen:

Brandschutz – und Nachhaltigkeit;
grundverschieden aber unverzichtbar!
Nordbau 2017 – Holzbautag
der Landesfachgruppe Zimmerer und Holzbau
am 14. September 2017 in Neumünster
Weitere Infos hier

Luftdicht – winddicht – dampfdicht?
Mit condetti Workshop
am 05. und 06. Oktober 2017 in Hamburg
Weitere Infos hier

Luftdicht – winddicht – dampfdicht?
Mit condetti Workshop
am 09. und 10. Oktober 2017 in Alt Duvenstedt
Weitere Infos hier

Steildach – Sanierung im Bestand
Flachdach – unbelüftet und schadensfrei
Kombi-Seminar
am 29. November 2017 in Neumünster
Weitere Infos hier

Holzrahmenbau für Planer
Seminar
am 13. Dezember 2017 in Neumünster
Weitere Infos hier

3.    Nordbau 2017 – vom 13. September bis zum 17. September

Das Holzbauzentrum Nord präsentiert sich auch in diesem Jahr wieder auf der NordBau. Wir zeigen in einer Sonderschau zum konstruktiven Holzbau wie man mit Holz sicher in die Höhe bauen kann – „in die Höhe bauen“ ist dabei wörtlich gemeint. Denn die Zukunft des Holzbaus geht weit über die Errichtung von Einfamilienhäusern hinaus und angesichts der Wohnraumknappheit wird gerade im städtischen Bereich mehr und mehr in die Höhe gebaut – auch mit Holz.
Um die Möglichkeiten und beträchtlichen Fortschritte in Sachen Holzwerkstoffe und Holzbau zu zeigen gibt es auf dem Stand des HBZ* in Halle 5 als Messehighlight ein knapp 5 m hohes Modell des Empire State Building komplett in Holzbauweise. Der Skyscraper ist Teil von Metsä Woods „Plan B“-Kampagne, die die Tatsache hervorhebt, Holz jederzeit als ernsthafte Alternative zu berücksichtigen, selbst bei Gebäuden, bei denen Holz bislang nicht zum Einsatz kam. Das Empire ist ingenieurtechnisch komplett durchgeplant und entworfen und wird der Hingucker auf dem Stand des HBZ*.
Am Messestand können sich Interessierte, ob privat oder professionell, umfangreich informieren und von Fachberatern des HBZ* sowie Meistern der Zimmereibetriebe beraten lassen. Eine Datenbank mit qualifizierten Innungsbetrieben, Architekten und Ingenieuren sowie ein großes Netzwerk stehen ebenfalls bereit.

Am Donnerstag dem 14. September findet ab 9:15 Uhr der Holzbautag der Landesfachgruppe Zimmerer und Holzbau und der Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein statt. Die Fachtagung thematisiert die Themen Brandschutz und Nachhaltigkeit.
Weitere Infos zum Holzbautag hier

4.     Sommerferien des HBZ*

In der Zeit vom 07.08. bis zum 13.08.2017 machen wir Sommerferien
Ab dem 14.08.2017 sind wir wieder zu den üblichen Öffnungszeiten für Sie da.

Wir wünschen auch Ihnen eine schöne und hoffentlich erholsame Sommerzeit.

5.    Eine kleine Weisheit zum Schluss

Holz ist ein einsilbiges Wort, aber dahinter verbirgt sich eine Welt der Märchen und Wunder.

(Theodor Heuß)

 

Astreine Grüße aus Kiel vom HBZ* Team

Comments are closed.